AutorChristian Bauer

Meine Motivation
‚Wenn Jugendliche in ihrer Heimatgemeinde mitbestimmen dürfen, leben sie gerne dort. Falls sie irgendwann als junge Erwachsene ihr Dorf z.B. wegen einer Ausbildung oder dem Studium verlassen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie zurückkommen, wenn sie früher mitbestimmen durften‘ (Winfried Pletzer, 2013)
Das sind für mich die zwei wichtigsten Gründe dafür, der Jugend zu helfen, dass sie hier am Samerberg mitreden und mitgestalten dürfen. Als Jugendbeauftragter Gemeinderat ist mein Plan mit dem Podcast die Jugend zu informieren. Ich hoffe, dass so die Jugendlichen Lust bekommen, für ihre Bedürfnisse einzutreten und so von sich aus das Gemeindegeschehen mitgestalten.

Irgendwas is Oiwei #13

Es erwartet dich ein vollgestopfter Podcast mit interessanten Themen: Natürlich wird die Gemeinderatssitzung von letzter Woche wird besprochen. Da ein Tagesordnungspunkt mit einem Bau der Paula Schamberger Stiftung zu tun hatte, nutzt Christian...

Irgendwas is Oiwei #12

Ein ‚Sommerloch‘ gibt’s am Samerberg im Jahre 2021 sicherlich nicht: Kurz vor der gemeindlichen Sommerpause hagelt’s interessante Themen. Im extralangen Podcast berichtet Christian Bauer über eine Sondersitzung am...

Irgendwas is Oiwei #11

  Jugendbeteiligung in seiner reinsten Form: Das ist ‚MyVision‘ – die Jugendkonferenz organisiert von Kreisjugendamt Rosenheim. Hör die den Podcast an, erfahre was du dort erreichen kannst und wieso du unbedingt mitmachen...

Irgendwas is Oiwei #10

  Auch bei einer relativ unspektakulären Gemeinderatssitzung, in der es mal wieder hauptsächlich um Bauangelegenheiten geht, macht sich Jugendbeauftragter Gemeinderat Christian Bauer Gedanken zu weitergreifenden Themen wie Transparenz der...

Irgendwas is Oiwei #9

Lauter Themen, die für Jugendliche nicht interessant sind??? Mit Nichten: Die Bahntrasse werden die Kinder von heute ‚ausbaden,‘ wenn in 20 Jahren das Ganze fertig ist. Im Kindergarten waren die meisten von euch selbst und der neue...

Christian Bauer

Meine Motivation
‚Wenn Jugendliche in ihrer Heimatgemeinde mitbestimmen dürfen, leben sie gerne dort. Falls sie irgendwann als junge Erwachsene ihr Dorf z.B. wegen einer Ausbildung oder dem Studium verlassen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie zurückkommen, wenn sie früher mitbestimmen durften‘ (Winfried Pletzer, 2013)
Das sind für mich die zwei wichtigsten Gründe dafür, der Jugend zu helfen, dass sie hier am Samerberg mitreden und mitgestalten dürfen. Als Jugendbeauftragter Gemeinderat ist mein Plan mit dem Podcast die Jugend zu informieren. Ich hoffe, dass so die Jugendlichen Lust bekommen, für ihre Bedürfnisse einzutreten und so von sich aus das Gemeindegeschehen mitgestalten.