SAMERBERG Special: Musikmachen am Samerberg #6

Musik weckt Emotionen – Musik machen ist Emotion! Im heutigen Special-Podcast geht Christian Bauer der Frage nach: Was treibt dich an, Musik aktiv zu machen? Rede und Antwort stehen junge Menschen vom Samerberg, die – jeder auf seine eigene Art – musikalische Hobbie haben: Sebastian Denzler, Dirigent der Jugendkapelle, Annalena, Maxima und Stefan von der Band ‚Project X‘ und Schorschi als Samerbergs bekanntester DJ.
 
Seid gespannt, was die Jungs und Mädels über ihr Hobby sagen, was für die kommende Zeit geplant ist und vieles mehr.
   
Falls ihr selbst auch überlegt, ein Instrument anzufangen oder etwas ähnliches machen wollt, wie meine Interviewpartner, meldet euch bei ihnen.
   
Project X auf Instagram: @projectx_music
DJ Schorschi auf Instagram: @georgsattelberger
Musikapelle Samerberg auf Instagram: @musikkapelle.samerberg
Anmeldung für den Tag der Musik unter:
josef.daxer@mk-samerberg.de
 
 

Veröffentlicht von
Christian Bauer

Meine Motivation
‚Wenn Jugendliche in ihrer Heimatgemeinde mitbestimmen dürfen, leben sie gerne dort. Falls sie irgendwann als junge Erwachsene ihr Dorf z.B. wegen einer Ausbildung oder dem Studium verlassen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie zurückkommen, wenn sie früher mitbestimmen durften‘ (Winfried Pletzer, 2013)
Das sind für mich die zwei wichtigsten Gründe dafür, der Jugend zu helfen, dass sie hier am Samerberg mitreden und mitgestalten dürfen. Als Jugendbeauftragter Gemeinderat ist mein Plan mit dem Podcast die Jugend zu informieren. Ich hoffe, dass so die Jugendlichen Lust bekommen, für ihre Bedürfnisse einzutreten und so von sich aus das Gemeindegeschehen mitgestalten.

Diskutiere mit

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr aus dieser Serie

Christian Bauer

Meine Motivation
‚Wenn Jugendliche in ihrer Heimatgemeinde mitbestimmen dürfen, leben sie gerne dort. Falls sie irgendwann als junge Erwachsene ihr Dorf z.B. wegen einer Ausbildung oder dem Studium verlassen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie zurückkommen, wenn sie früher mitbestimmen durften‘ (Winfried Pletzer, 2013)
Das sind für mich die zwei wichtigsten Gründe dafür, der Jugend zu helfen, dass sie hier am Samerberg mitreden und mitgestalten dürfen. Als Jugendbeauftragter Gemeinderat ist mein Plan mit dem Podcast die Jugend zu informieren. Ich hoffe, dass so die Jugendlichen Lust bekommen, für ihre Bedürfnisse einzutreten und so von sich aus das Gemeindegeschehen mitgestalten.